Zum Saisonausklang hat der TCBW Altheim nochmal ein Highlight parat und bietet Sagt zum Abschied nochmal Servus: MarcoSagt zum Abschied nochmal Servus: Marcoseinen treuesten Anhängern mit der Partie Herren 40 vs. Herren II einen wahren Leckerbissen. Das Spiel findet am Sonntag, den 09.10.2016, ab 10.30 Uhr auf der heimischen Anlage statt und bietet den Oldies die Gelegenheit, Revanche zu nehmen für die bittere 4:5-Niederlage im letzten Match 2015. Leider hat das Duell auch einen weniger erfreulichen Anlass, denn gleichzeitig markiert es ebenso das Abschiedsspiel für den Herren II-Kultspieler Marco „The Coffeemaker“ Bechtold, der seinen Rücktritt nach dieser Spielzeit angekündigt hat. Nachdem verschiedene Versuche gescheitert waren, ihn durch Boni wie einen VIP-Parkplatz oder Verdoppelung von Gehalt und Prämien zum Weitermachen zu bewegen, betritt er nach einer ereignisreichen Laufbahn nun letztmalig die große Altheimer Tennisbühne.

 

Den ersten Auftritt seiner Karriere feierte der Späteinsteiger im zarten Alter von Anfang Ende 30. Obwohl er die Filzballjagd weder in Jugendjahren noch je unter professioneller Anleitung gelernt hatte, zeigte er von Anfang an seine Begabung im Handling mit seinen diversen Tennisschlägern. Zugute kam ihm dabei vor allem seine fußballerische Ausbildung sowie die beruflich bedingte Kondition und Wendigkeit, die er durch seine herausragende läuferische Klasse ebenfalls auf dem Tenniscourt erfolgreich umsetzen konnte. Sein unnachahmlicher Stil – auch als „Stop And Run“ bekannt und von Marco salonfähig gemacht – trieb seine Gegner immer wieder zur Verzweiflung.

Wehmütig erinnert sich der Herren II-Kapitän und langjährige Wegbegleiter André an das erste Aufeinandertreffen zurück: „Für eine Doppelpartie benötigten wir kurzfristig noch einen vierten Mann und da sonst niemand konnte, mussten wir eben mit Marco Vorlieb nehmen. Da wir ihn zuvor nie hatten spielen sehen, waren unsere Erwartungen an den Anfänger natürlich entsprechend gering. Nach der Demonstration seines Könnens war aber unmittelbar klar, dass dies kein gewöhnlicher Neueinsteiger war, sondern jemand, der sicher noch für Furore sorgen würde und dessen Name man sich besser einprägen sollte.“

2013 kreuzen sich die Pfade der beiden erneut, als Marco erstmals für die Herren II nominiert wird. Trotz gutem und erfolgreichem Einzeldebüt sowie anfänglich deutlicher Dominanz erlebt Marco mit André zusammen auch gleich die wohl schwärzeste Stunde seiner Tenniskarriere. Obwohl mit 6:3, 4:0 in Führung, verliert man das Doppel noch und somit die gesamte Partie. Im diesjährigen Saisonheft der Herren II erinnert sich Marco verbittert an diese Momente zurück: „Ich werde heute noch von diversen Spielern in Altheim auf diese Schmach angesprochen. Hiermit ist dieses Thema für mich erledigt und aus meinem Gedächtnis gestrichen“, weshalb wir nun auch diese Angelegenheit nicht weiter vertiefen möchten.

Neben Entdecker Klaus Bauer bleibt André trotzdem weiterhin Marcos größter Förderer. Als er 2015 das Kapitänsamt der Herren II übernimmt, ernennt er ihn gleich in einer seiner ersten Amtshandlungen zur neuen Nr. 1. Der dankt es ihm und führt das Team im Einzel ungeschlagen zum sofortigen Wiederaufstieg. Auch am souveränen Klassenerhalt in diesem Jahr hat er einen großen Anteil. Insgesamt absolviert er 17 Einzelspiele sowie 16 Doppel für die Herren II. Für die Mixed II-, Mixed 40- und Herren 40-Mannschaft ist er aushilfsweise ebenfalls aktiv, so dass sich am Sonntag der Kreis quasi schließt.

Auch wenn er die Mehrzahl seiner Matches erfolgreich gestalten kann, so fordert seine aufwändige Spielweise doch immer häufiger den Tribut von seinem geschundenen Astralkörper. Bereits am Ende dieser Spielzeit kann er deshalb den Herren II nicht mehr zur Verfügung stehen, die infolgedessen auch prompt den zweiten Aufstieg in Folge verpassen. Nachdem Marco bereits seine Fußballkarriere beendet hatte, zieht er nun auch den Schlussstrich unter seine Tennistätigkeit, zumindest als Legionär. Dann und wann, wenn es die Gesundheit erlaubt, wird er wohl auch weiterhin in heimischen Gefilden das Racket schwingen.

Wir bedanken uns bei Marco für seinen immer vorbildlichen Einsatz, seine starken Leistungen sowie seine gute Kameradschaft und hoffen auf einen schönen Abschluss am Sonntag. Für seine weitere Zukunft wünschen wir ihm nur das Beste. Alle Dauerkarteninhaber erhalten als kleines Dankeschön für die tolle Unterstützung während der Saison übrigens freien Eintritt.

Update:

Die anwesenden Zuschauer sollten ihr Kommen nicht bereuen und erlebten ein spannendes Kräftemessen auf gutem Niveau. Um für den DTB eine alternative Variante zu testen, wurde nicht nach üblichem Modus gespielt. Statt sechs Akteuren auf jeder Seite waren nur jeweils Fünf nominiert. Während die Herren 40 unter Federführung von Organisator Franz mit Klaus & Klaus sowie Gerhard und Jochen aufliefen, ersetzte Thorsten den kurzfristig erkrankten Marcel. Außerdem waren für die Herren II Patrick, Marco, André und Noel im Einsatz.

In der ersten Einzelrunde, die in nur einem Satz ausgespielt wurde, ergab sich ein 2:2-Zwischenstand. Anschließend wurden die Paarungen durchgewechselt und erneut ein Durchgang ausgespielt. Auch hier ergab sich ein Unentschieden. Da zwei Matches beim Stand von 6:6 wegen drohendem Einbruch der Dunkelheit und weiterhin fehlenden Flutlichts abgebrochen werden mussten und mit 1:1 in die Wertung eingingen, wurden die Einzel mit 5:5 beendet.

Auch die folgenden beiden Doppel konnte jeweils ein Team für sich entscheiden, so dass es am Ende zu einem leistungsgerechten Unentschieden von 6:6 kam. Dementsprechend gut und gelöst war die Stimmung beim abschließenden Beisammensein und Essen, das von Franz vorzüglich zubereitet worden war. Auf eine Neuauflage 2017 freuen sich alle Beteiligte.

Termine

Donnerstag, 18.07.19

17:30 Uhr: Doppelabend


Samstag, 20.07.19

14:00 Uhr: U16 - TSG TC im TSV Tauberbischofsheim/TSV Werbach 1954 1

14:00 Uhr: U18 - TSV Assamstadt 1


Sonntag, 21.07.19

09:30 Uhr: Damen I - TC SW Adelsheim 1

09:30 Uhr: TSC GB Wertheim 1 - Herren I


Samstag, 10.08.19

13:00 Uhr: Mixed I - TSV Einheit Reichartshausen 1


Samstag, 17.08.19

13:00 Uhr: Mixed I - TC RW Mudau 1


Dienstag, 20.08.19

09:30-15:00 Uhr: Tenniswoche


Mittwoch, 21.08.19

09:30-15:00 Uhr: Tenniswoche


Donnerstag, 22.08.19

09:30-15:00 Uhr: Tenniswoche


Freitag, 23.08.19

09:30-15:00 Uhr: Tenniswoche


Samstag, 31.08.19

13:00 Uhr: TC Umpfertal 1 - Mixed I


Besucherstatistik

Heute97
Gestern126
Woche362
Monat2066
Gesamt108213
Rekordzahl vom 09.07.2018 : 370