10.06.2018, Erstes Heimspiel der Damen 3

Zu ihrem ersten Heimspiel der Damen 3 begrüßten wir die Gäste aus Schloßau. Nachdem das Turnier auf 10 Uhr, wegen der Doppelbelegung mit den Herren 1, verlegt wurde, starteten in der ersten Runde Mannschaftsführerin Marina auf Position 1 und Sina auf Position 5.

Während Sina ihrer Gegnerin keine Chance gab einen Punkt zu machen und schon bereits nach kürzester Zeit den Platz mit 6:0 6:0 verließ, hatte Marina nicht die Möglichkeit viele Punkte zu holen. Mit 0:6 2:6 musste sie sich geschlagen geben.

In der zweiten Runde der Einzel gingen dann Sabine, Corinna und Helena an den Start. Leider spielte das Wetter nicht so mit, wie wir uns das vorgestellt haben und somit mussten die Spiele mehrmals für längere Zeit unterbrochen werden. Corinna hat sich dadurch allerdings nicht aus dem Spiel bringen lassen und besiegte ihre Gegnerin ebenfalls mit 6:0 6:0.

Sabine hatte das mit Abstand längste Spiel an diesem Tag, nicht nur wegen den Regenpausen, sondern auch wegen dem Tie-Break in Satz 1 und einem spannenden zweiten Satz. Auch hier musste am Ende Sabine die Glückwünsche an die Gegnerin entgegenbringen, 5:7 3:6 lautete hier das Ergebnis. Helena auf Position 4 hatte ebenfalls eine sehr stark aufspielende Gegnerin und musste sich mit 1:6 1:6 geschlagen geben.

Pia, die sehr lange auf ihren Einsatz warten musste, machte es am spannendsten. Den ersten Satz noch mit 7:6 gewonnen, musste sie den zweiten Satz mit 4:6 abgeben. Der Tie-Break war nicht an Spannung zu übertreffen, allerdings ging dieser 12:14 an die Gegnerin.

Nach den Einzeln stand es somit 2:4 gegen die Altheimer und um ehrlich zu sein, an einen Sieg glaubte keiner mehr. Trotzdem wurden die Doppel taktisch clever und gleichstark gestellt, um vielleicht das Unmögliche noch möglich zu machen.

Im Einserdoppel traten hier Marina und Sina an, die den ersten Satz 6:2 souverän für sich entscheiden konnten. Woran es lag, dass der zweite Satz 3:6 abgeben werden musste, können die Beiden nicht erklären, da auch Satz 2 sehr stark gespielt wurde. Im Tie-Break bewiesen Marina und Sina ein ruhiges Händchen und konnten diesen mit 12:10 für sich gewinnen.

Pia und Helena im Zweierdoppel konnten ebenfalls mit einem Tie-Break das Doppel für sich entscheiden. 7:6 1:6 und 10:6 lautete hier das Ergebnis. Das einzige Doppel, was leider abgegeben werden musste, bestritten Sabine und Corinna. 3:6 4:6 stand am Ende auf der Tafel.

Auch wenn bereits das zweite Spiel mit 4:5 verloren wurde, ist sich die Mannschaft sicher, dass weiter an den Optimismus festgehalten werden sollte. Es war ein langer Tag, mit langen Unterbrechungen und einer Niederlage, nichtsdestotrotz wird positiv dem nächsten Heimspiel entgegengeschaut, wo sich die Damen 3 hochmotiviert zeigen werden.

Ergebnisse

Termine

Donnerstag, 01.10.20

18:00 Uhr: Doppelabend


Besucher

Heute 16

Gestern 12

Woche 28

Monat 484

Insgesamt 131198