von links: Gaby Kappes, Verena Kappes, Lena Albrecht, Jasmin Sommer, Melanie Kappes, Corinna Sans, Zoe Kappes und Pia Weber.von links: Gaby Kappes, Verena Kappes, Lena Albrecht, Jasmin Sommer, Melanie Kappes, Corinna Sans, Zoe Kappes und Pia Weber.Nachdem Assamstadt gegen Eberbach/Neckargemünd 5:4 gewonnen hat, wurde ein 8:1 Sieg gegen Adelsheim zur Meisterschaft benötigt. Dementsprechend gingen die Damen 1 motiviert und ambitioniert auf die Plätze.

Melanie hatte leichtes Spiel und konnte als Erste den Platz als Siegerin verlassen. Jasmin ließ ihrer Gegnerin ebenfalls trotz langer Ballwechsel keine Chance. Dem stand Verena in nichts nach und ging ebenfalls schnell als Siegerin hervor. Somit stand es nach knapp einer Stunde 3:0 für den TCA.

Gaby erwischte eine sehr laufstarke Gegnerin mit einer Fehlerquote von 0,00 %. Mit einem Ergebnis von 4:6 2:6 konnte Gaby dennoch äußerst zufrieden mit ihrer Leistung sein. Unser Küken Zoe musste gegen eine sehr erfahrene Spielerin ihr Können beweisen und konnte dank lobenden Worten von Sabine A. das 4:1 für den TCA perfekt machen.

In der Zwischenzeit ist Lena und ihre ebenfalls erfahrene Gegnerin als letzte Einzelpaarung auf den Platz gegangen. Lena konnte dem Druck standhalten und mit schön heraus gespielten Bällen das Spiel souverän für sich gewinnen. Die inzwischen eingetroffenen Assamstädter staunten darüber nicht schlecht.

Um alle drei Doppel gewinnen zu können, wurde auf die alt bewährte Doppeltaktik gesetzt: Verena und Zoe im Einser, Melanie und Lena im Zweier und Gaby und Jasmin im Dreier-Doppel. Zunächst lagen alle drei Doppel mit 0:1 hinten. Davon ließen sich Verena und Zoe nicht beirren, sie spielten ihr ganzes Können aus. Zoe glänzte am Netz mit hohen reflexartigen Reaktionen und blieb mit ihrem „Rüüsel“ standhaft.

Melanie und Lena fanden zunächst nicht ins Spiel. Trotz kurzzeitiger Führung konnten sie den „Sack nicht zu machen“. Erst im Tiebreak haben sie ihre Taktik um „Geduld und Spucke“ gefunden und konnten somit den ersten Satz für sich gewinnen. Währenddessen haben Gaby und Jasmin den ersten Satz schon mit 6:1 souverän gewonnen, lagen jedoch, aufgrund höheren Präsenz auf dem Platz von Melanie und Lena, im zweiten Satz schnell 1:4 hinten.

Im zweiten Satz behielten Melanie und Lena ihre Taktik bei und führten schnell 5:0. Das in der Zwischenzeit gewonnene Einser-Doppel wurde bei einem Spielstand von 2:5 sofort an die Seite von Gaby und Jasmin verwiesen. Unter Herzklopfen konnten sich die Beiden mit starken Schlägen und hoher Präsenz am Netz wieder zurück kämpfen und mit 7:5 den zweiten Satz gewinnen. Nun hing alles an Melanie und Lena, die bei einem Spielstand von 5:0 noch einen „Sozialpunkt“ abgaben und letztendlich mit 6:1 im zweiten Satz den Sieg und die Meisterschaft perfekt machten.

Den Abend ließen die Damen 1 auf dem Sportfest mit leckerem Essen und einigen Flaschen Sekt ausklingen. Vielen Dank an die vielen Sponsoren!!! Als Meisterteam stellten die Damen für das Elfmeterschießen noch zwei Mannschaften aka „Wir sind heute Meister geworden“ (Melanie und Verena) sowie „Meister 2019“ (Corinna und Pia). Melanie und Verena erreichten mit viel Zielwasser sogar den 4. Platz. Jasmin war mit der FG/Männerballett erfolgreicher und erzielte den 2. Platz.

Vielen Dank an alle Zuschauer und Fans, die uns so zahlreich angefeuert und mit uns die Meisterschaft gefeiert haben! Ein spezieller Dank gilt dem TSV Assamstadt für die besondere Motivation und Unterstützung! Auf die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bezirksliga: Prost!!!

Ergebnisse

Termine

Donnerstag, 17.10.19

17:30 Uhr: Doppelabend


Samstag, 19.10.19

19:00 Uhr:

italienischer Abend: Saisonabschlussfeier


Samstag, 26.10.19

09:00 Uhr: Arbeitseinsatz Plätze


Montag, 09.12.19

19:00 Uhr: Vorstandssitzung


Besucherstatistik

Heute25
Gestern76
Woche101
Monat1047
Gesamt117014
Rekordzahl vom 09.07.2018 : 370